Migräne Selbsthilfegruppe Kassel

Zielgruppe:
Betroffene und Angehörige

Inhalte der Gruppe:
Ein Leben mit Migräne führt zu psychischen Belastungen, Ängsten im Alltag, Sorgen um den Arbeitsplatz und vieles mehr. Die Gespräche in der Gruppe bieten Entlastung und Anregungen für individuelle Lösungsmöglichkeiten. Der Austausch über Therapien und Medikamente, sowie Vorbeugungsmaßnahmen werden weitere Themen sein.

Information zum Thema:
Ca. 10 % der Bevölkerung sind Migränebetroffene. Die anfallsartig auftretenden pulsierenden Kopfschmerzen sind eine ernstzunehmende neurologische Erkrankung. Auch die Begleitsymptome wie Wahrnehmungsstörungen (Aura), Übelkeit, Licht-, und Geräuschempfindlichkeit oder auch motorische Störungen, sind sehr belastend. Die Unvorhersehbarkeit der Anfälle und die Notwendigkeit, sich währenddessen zurückzuziehen, beeinträchtigen das gesamte Leben der Betroffenen, aber auch das der Angehörigen.

Treffen:
Die Treffen finden in der Regel am ersten Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr im
KISS-Selbsthilfetreffpunkt, Treppenstr. 4, Kassel, 2.Stock, statt.

Besondere Hinweise:
Eine Voranmeldung ist erforderlich, es entstehen keine Kosten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kontakt:
über KISS
Tel.: 0561 81644-222
Mail:  kisskasselde