Inhalt anspringen

GIOS – Gemeinnützige Interessengemeinschaft Organspende e. V.

Information zum Thema:
Die Organtransplantation ist eine erfolgreiche Behandlungsmethode und oft die letzte Rettung für schwerkranke Menschen. Aufgrund des herrschenden Organmangels sterben jedoch täglich noch immer 3 - 5 Patienten, die auf der Warteliste stehen. Laut einer Forsa-Umfrage sind 80% der Bundesbürger bereit, ihre Organe nach dem Tod zu spenden, aber nur ca. 12% unserer Mitmenschen dokumentieren diese Bereitschaft in einem Organspendeausweis. Mehr als 50% der Hinterbliebenen lehnen eine Organspende nach dem Tod einem Angehörigen ab - oft aus Unwissenheit oder Angst. Um Unsicherheiten auszuräumen, Ängste abzubauen und den unnötigen Tod auf der Warteliste zu verhindern, engagieren wir uns in der Aufklärung über Organspende. Im Vordergrund steht für uns dabei die eigene Erfahrung, das Selbsterlebte: Denn wer kann überzeugender argumentieren und besser informieren als Patienten, die selbst auf ein Organ warten oder selbst transplantiert sind? Betroffene Patienten leisten eigenständige Aufklärungsarbeit

In unserem Verein, der am 10.09.2000 gegründet wurde, sind überwiegend Transplantierte, Dialysepatienten und Patienten auf der Warteliste, aber auch interessierte Menschen aktiv. Sie leisten intensive Informations- und Aufklärungsarbeit über Organspende und Transplantation. Mit unseren Mitgliedern bauen wir ein Netzwerk auf, damit Informationsmaterial und Organspendeausweise flächendeckend verfügbar sind.

Unsere Aufgaben sind:
Verbreitung von Informationsmaterial und Spenderausweisen, Podiumsdiskussionen, Vorträge in Vereinen, Organisationen, Krankenpflegeschulen, Schulen etc. Infostände auf Veranstaltungen wie Messen, Ausstellungen,  in Innenstädten etc. und eine enge Zusammenarbeit mit den Gesundheitsämtern und den Medien.

Darüber hinaus:
bieten wir Schulungen der Mitglieder durch Vorträge, Seminare und Gesprächskreise. Hilfe für Patienten und Angehörige durch kompetente Betroffene.

Unser Ziel ist:
Durch Aufklärung im offenen Dialog mit der Bevölkerung die Bereitschaft für Organspende zu erhöhen. Wir möchten dazu beitragen, dass die Liste der auf ein passendes Spenderorgan wartenden Patienten abgebaut wird. Jährlich sterben mehr als 1000 Patienten, die durch ein gespendetes Organ leben könnten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen und uns in unserer Arbeit unterstützen.

Inhalte der Gruppe:
• Hilfe von Betroffenen für Betroffene: Für Dialysepatienten, Patienten auf der Warteliste, Transplantierte und deren Angehörige sowie Familienangehörige von Organspendern.
• Information und Weiterbildung durch Fachvorträge und Gesprächskreise: unter anderem Ernährung an der Dialyse / nach der TX, Prophylaxe / Organversagen vorbeugen, Rehabilitation nach TX, medizinische pharmazeutische, soziale und alternativmedizinische Themen etc.
• Aufklärungsarbeit zum Thema Organspende durch öffentliche Vorträge, Infostände, Podiumsdiskussionen, Schulunterricht, Projekt- und Pressearbeit, Verteilung von Infomaterial und Organspendeausweisen etc.
• Für aktive Mitglieder bieten wir im Umgang mit der Bevölkerung an Info-Ständen und bei Veranstaltungen Informationen und Schulungen an.

Treffen:
jeden 1. Donnerstag im Monat von 19 bis 22 Uhr
im Hotel "Zum Alten Brauhaus", Marktstraße 12, 34369 Hofgeismar

Kontakt:
über KISS
Tel.: 0561 81644-222
Mail: kisskasselde

Linktipps:
www.gios-organspende.de
www.dso.de
www.niere-hessen.de

www.bdo-ev.de

www.bdo-ev.de
www.bdo-ev.de

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Glossar

Rehabilitation (Wieder-Eingliederung)

Rehabilitation (Wieder-Eingliederung)

Das heißt Wieder-Eingliederung.
Es bedeutet:
Etwas wieder so machen wie vorher.
Zum Beispiel:
Nach einer Krankheit wieder so arbeiten wie vor der Krankheit.
Oder nach einem Unfall wieder so gesund sein wie vor dem Unfall.
Es bedeutet auch:
Teilhabe beim Zusammen-Leben mit anderen Menschen bekommen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.