Inhalt anspringen

Deutsche ILCO; Selbsthilfegruppe für Stomaträger und Darmkrebserkrankte Kassel

Information zum Thema:
Neubetroffene mit künstlichem Ausgang von Darm oder Blase haben anfangs viele Fragen. Wie gehe ich mit den Hilfsmitteln zur Versorgung des Stomas um?

Muss ich bei der Ernährung etwas beachten?

Kann ich wieder ganz normal meinen Alltag leben? Kann ich verreisen? 

Antworten findet man in den Informationsbroschüren der Deutschen ILCO aber vor allem auch in Gesprächen mit selbst betroffenen, als Berater geschulten, Menschen aus dem Landesverband und aus örtlichen ILCO-Gruppen. „Das hat mir sehr geholfen, und ich möchte gern, dass andere Betroffene in Kassel wieder die Möglichkeit haben, Erfahrungen und Alltagstipps auszutauschen“, sagt die Gruppeninitiatorin in Kassel. Deshalb hat sie das Angebot des ILCO-Landesverbands Hessen angenommen, mit einem ersten Stammtischtreffen die Wiedergründung einer Kasseler Selbsthilfegruppe in Angriff zu nehmen, nachdem sich einige Jahre lang keine Nachfolgerin für die frühere Gruppenleiterin gefunden hatte. „Ich würde die zukünftigen Gruppentreffen gern mit anderen engagierten Menschen zusammen gestalten“ ist ihr Wunsch und sie ist gespannt, wer sich bei den zukünftigen Gruppentreffen im Blauen Café zusammenfinden wird.

Die Zielgruppe ist gar nicht so klein, denn jedes Jahr erkrankten 70.000 Menschen an Darmkrebs und viele davon leben nach einer Operation mit einem Stoma, nicht nur mit künstlichem Darmausgang, sondern auch mit künstlicher Blasenableitung. Aber das Thema ist unangenehm, wird deshalb vermieden und verschwiegen. Wenn die Versorgung des Stomas nicht richtig sitzt, und man mit Inkontinenz und Gerüchen zu kämpfen hat, zieht man sich auch aus dem gesellschaftlichen Leben zurück. Dem möchte die Deutsche ILCO entgegenwirken, neben Erfahrungsaustausch kommen Fachvorträge und auch gesellige Ereignisse nicht zu kurz.

Treffen:
Die Gruppentreffen finden jeweils am vierten Mittwoch im Monat, 15 Uhr statt,
Ort: AWO Altenzentrum Niederzwehren, Am Wehrturm 3, Kassel

ILCO für Berufstätige: Jeden 4. Freitag im Monat ab 19 Uhr, Ort auf Anfrage.

Besondere Hinweise:
Der Besuch der Gruppentreffen ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
über KISS
Tel. 0561 81644-222
Mail: kisskasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.