Inhalt anspringen

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) e. V. – „Kasseler Muskelstammtisch“

Information zum Thema:
Die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke wurde 1965 von Eltern muskelkranker Kinder und interessierten Ärzten gegründet. In den achtziger Jahren gewann die Sozialberatung und -betreuung erheblich an Bedeutung, so dass heute die Forschung und die Sozialarbeit gleichrangige Arbeitsziele der DGM sind.

Die DGM ist in 15 Landesgruppen unterteilt. Sie werden von ehrenamtlichen Vorständen geleitet, die in organisatorischen Fragen durch die Bundesgeschäftsstelle in Freiburg unterstützt werden. Die hessische Landesgruppe kommt zweimal jährlich zu verschiedenen Themen zusammen. Sie verfügt über Kontaktpersonen, die sich zur Beratung und Betreuung der Mitglieder bereit erklärt haben und vereinsintern auf diese Aufgabe vorbereitet werden. Die Kontaktpersonen sind selbst erkrankt oder Angehörige von Betroffenen und haben im Laufe der Zeit eine hohe Fachkompetenz erworben. Die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke fördert den Aufbau von Muskelzentren, die zur besseren medizinischen Betreuung von muskelkranken Menschen beitragen sollen.

Treffen:
jeden 3. Donnerstag im Monat um 15 Uhr
im KISS-Selbsthilfetreffpunkt,
Treppenstr. 4, 34117 Kassel.
(rollstuhlgerecht, Fahrstuhl und Behindertentoiletten vorhanden).

Termine erfragen für ALS-Selbsthilfegruppe in Bad Sooden-Allendorf

Kontakt:
über KISS
Tel.: 0561 81644-222
Mail: kisskasselde

Linktipps:
www.dgm.org

www.kasseler-muskelstammtisch.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.