Inhalt anspringen

Deutsche Fibromyalgie Vereinigung (DFV) e. V.; Selbsthilfegruppe Kassel

Information zum Thema:
„Fibromyalgie-Syndrom (FMS)“, was ist das?

„Mir tut mein ganzer Körper weh!“

Erschöpft und müde, chronische Schmerzen am ganzen Körper, Schlafstörungen, Kopfweh usw. Wenn einfach alles weh tut, kann es sich um das Krankheitsbild „Fibromyalgie-Syndrom“ handeln.

Charakteristische Symptome des FMS sind chronische Schmerzen in großen Teilen der Muskulatur, insbesondere an den Muskel- und Sehnenansätzen, eine Schlafanomalie, die ergiebigen Schlaf verhindert und Erschöpfung. Hinzu kommt eine Palette von vielen bekannten Begleitsymptomen, die nahezu jedes Organ des Körpers betreffen können und auch ohne erkennbaren Grund, plötzlich und in immer neuen Varianten auftreten.

Die psychischen Veränderungen, die sich zwangsläufig aus diesen Belastungen ergeben, werden leider noch viel zu oft für die eigentliche Krankheit gehalten.

Das FMS ist eine jener rätselhaften Schmerzkrankheiten, deren Ursache nicht mit den üblichen Labormethoden ergründet werden kann und die keine sichtbaren Spuren hinterlassen.

Obwohl das Krankheitsbild seit vielen Jahrzehnten bekannt ist und es klar definierte Diagnosekriterien gibt, haben sich bisher nur relativ wenige Ärzte dazu durchgerungen, diesem Syndrom, dem sie täglich in ihrer Praxis begegnen, ausreichend Beachtung zu schenken. Betroffene führt das oft nicht nur zu einer jahrelangen, schier endlosen Odyssee durch unzählige Facharztpraxen, sondern auch zu wachsender Verunsicherung, da man ihnen immer wieder sagt, dass es für die Schmerzen und Funktionsstörungen, die sie erleben, keine körperliche Ursache geben soll und dass sie deshalb nicht vorhanden sein können.

In unserer Selbsthilfegruppe gibt es Aufklärung über die Erkrankung für Betroffene und Familienangehörige.

Der Erkrankte braucht Hilfe beim Umgang mit seiner Erkrankung und das Gespräch mit anderen Betroffenen, um mit der Zeit seine verletzte Würde und Ehre wieder herzustellen. Aus eigener Erfahrung haben wir gelernt, wie wichtig es ist, seine Erkrankung anzunehmen und damit sein leben positiv zu verändern.

Inhalte der Gruppe:
Wichtige Stichpunkte für unsere Gruppenarbeit sind:

1. Erfahrungsaustausch
2. Hilfe zur Selbsthilfe
3. Lebensqualität trotz Erkrankung
4. Neue Behandlungsmethoden
5. Vorträge und Seminare von Ärzten und Therapeuten

Treffen:
jeden 2. Dienstag 16.30 bis 19 Uhr,
im Selbsthilfetreffpunkt der KISS,
Treppenstr. 4, 34117 Kassel,
2. Stock, Josef-Rinald-Raum

Kontakt:
über KISS
Tel.: 0561 81644-222
Mail: kisskasselde

Linktipp:www.fibromyalgie-fms.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.