www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Historische Entwicklung von Nordshausen

Die Kirche des ehemaligen Klosters 1841

Im Jahre 1074 wurde Nordshausen zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Vor dem Jahr 1257 wurde in diesem Ort ein Zisterzienser-Nonnenkloster gegründet, das bis zur Durchführung der Reformation unter Landgraf Philipp dem Großmütigen Bestand hatte (1526). Die Ländereien des Klosters fielen der Universität Marburg zu. Im 17. Jahrhundert erlangte Nordshausen durch eine Heilquelle kurzfristig einige Bedeutung.

Die Zehntscheune im 19. Jahrhundert

Von den Klostergebäuden sind die Kirche und die nach dem Zweiten Weltkrieg renovierte Zehntscheune erhalten geblieben. Auch nach der 1936 erfolgten Eingemeindung änderte sich der dörfliche Charakter wenig.

1952, 1971 und 1974 entstanden die Wohnsiedlungen Grubenrain, Dornländerweg und Krümmershof.

Veröffentlicht am:   04. 11. 2009  


Service

Social Media

Sprachen

  • english
  • flag france
  • flag italy
  • flag spain
  • russian
  • turkey
  • flag japan
  • flag china
  • flag arabic