Inhalt anspringen

Sonderabfälle

Hinweise zur Entsorgung verschiedener Sonderabfälle, die im Haushalt, bei Renovierungsarbeiten oder in anderen Bereichen des täglichen Lebens anfallen.

Beschreibung

Als "Kleinmengen gefährlicher Abfälle" – auch bekannt unter den umgangssprachlichen Begriffen "Problemstoffe" oder "Schadstoffe" – werden Abfälle  bezeichnet, die bei der Anwendung und Entsorgung gesundheits- oder umweltschädigend sein können. Viele Produkte, die im Haushalt und in Kleingewerbebetrieben verwendet werden, gehören dazu, wie beispielsweise nicht mehr benötigte oder unbrauchbare Abbeizmittel, Abflussreiniger, Farben, Lacke, Klebestoffe, Laugen, Säuren, Chemikalien wie Fotochemikalien, Altöl, Pflanzenschutzmittel und Düngemittel, Putz- und Reinigungsmittel, aber auch Akkus, Batterien, Medikamente und vieles mehr.

Solche Abfälle müssen Sie aufgrund ihrer Umwelt- oder Gesundheitsschädlichkeit getrennt vom Hausmüll entsorgen.

Für die Entsorgung von Asbest/Eternit/Glaswolle ist eine Spezialverpackung, sogenannte Big Bags, erforderlich.

Informationen finden sie auch in unserem Abfall-ABC.

Für Mengen bis 2m³ ist eine Abholung über die rote Karte möglich.

Anschrift und Öffnungszeiten

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...