Bioabfall entsorgen

Informationen rund um die Bioabfalltonne und die Entsorgung von Bioabfall sowie weitere Angebote. Wer seine Obst-, Gemüse-, Lebensmittel- und Gartenabfälle in der Bioabfalltonne entsorgt, leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Website aktuell nicht verfügbar

Die Website www.stadtreiniger.de muss aufgrund technischer Probleme vorübergehend vom Netz genommen werden.
Wesentliche Informationen zur Abfallentsorgung finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Bei einigen Links können Fehlermeldungen auftreten, da diese zur Website der Stadtreiniger führen. Wir bitten um ihr Verständnis.
Sie erreichen die Stadtreiniger Kassel weiterhin telefonisch unter der Rufnummer 5003-0 oder können die E-Mail  infostadtreinigerde nutzen.

 Sperrmüll/Grünabfälle/Elektro online (Öffnet in einem neuen Tab)

 Abfallkalender (Öffnet in einem neuen Tab)

Weitere Rufnummern und E-Mail Adressen

Sperrmüllabholung: 5003-115/-116  sperrmuellstadtreinigerde
Abfalltonnen bestellen: 5003-215/-216  veranlagungstadtreinigerde
Containerdienst: 5003-315/-316  containerdienststadtreinigerde
Service Straßenreinigung: 5003-117/-118  strassenreinigungstadtreinigerde
Service Müllabfuhr: 5003-217/-218
Bioabfall entsorgen

Beschreibung

Die Bioabfalltonne wird auf jedem Grundstück aufgestellt, das an die Abfallentsorgung der Stadt Kassel angeschlossen ist.

Grundsätzlich besteht eine Verpflichtung zur Getrenntsammlung von Bioabfällen und zur Nutzung der Bioabfalltonne.

Privathaushalte, die ihre Bioabfälle selbst kompostieren, müssen keine Bioabfalltonne aufstellen. Die Selbstkompostierung muss schriftlich vom Grundstückseigentümer beantragt werden. 

Was darf in die Bioabfalltonne:

  • Obst‐ und Gemüseabfälle (auch Zitrusfrüchte, Bananen‐ und Nussschalen)
  • Rohe und gekochte Speise‐ und Lebensmittelreste
  • Kaffee‐ und Teesatz, Filtertüten, Eierschalen
  • Moos, verwelkte Blumen, Topfpflanzen (ohne Topf), Grünschnitt und Laub
  • Papiertüten, Zweige 

Was darf nicht in die Bioabfalltonne:

  • Küchen‐ und Speiseabfälle aus dem gewerblichen Bereich
  • Plastiktüten, Verpackungen aus Kunststoff und Metall
  • Kehricht, Sand und Staubsaugerbeutel
  • Zigarettenkippen
  • Windeln und andere gebrauchte Hygieneartikel
  • Kleintierstreu
  • Flüssigkeiten wie Suppen, Soßen, Getränke
  • kompostierbare Plastiktüten und Plastikgegenstände (z. B. aus Maisstärke)

Selbstverständlich können sie als Privatperson ihren Bioabfall auch auf unseren Recyclinghöfen Königinhofstraße und Dittershäuserstraße unentgeltlich entsorgen. Bitte informieren sie sich zusätzlich in unserem Abfall‐ABC.

Eine Übersicht zur richtigen Abfalltrennung finden Sie hier. Das Plakat erhalten Sie in unserem Servicebüro Mitte.

Tipps für die Bioabfalltonne
Feuchte Bioabfälle, wie Obst‐ und Gemüsereste können Sie in Zeitungs‐ und Küchenpapier einwickeln, um die Feuchtigkeit zu binden. Speziell für die Bioabfallsammlung gibt es Papierbeutel, um die Tonne vor Verschmutzung und Geruch zu schützen.

Bitte verwenden Sie keine abbaubaren Kunststoffbeutel für die Sammlung von Bioabfällen. Diese Beutel können in unserer Bioabfallbehandlungsanlage nicht verarbeitet werden, weil die Verweildauer zu kurz ist. Sie müssen als Störstoff aufwendig aussortiert werden. Generell dürfen keine kompostierbaren Kunststoffprodukte (Beutel, Teller, Besteck usw.) über die Bioabfalltonne entsorgt werden.

Bioabfalltonne so schattig wie möglich stellen und den Tonnendeckel geschlossen halten. Etwas Gesteinsmehl zwischen den Abfällen verhindert Gerüche.

Anschrift und Öffnungszeiten