Inhalt anspringen

„Willkommen von Anfang an“

Willkommen von Anfang an ist ein Baustein des Gesundheitsamtes Region Kassel in den Frühen Hilfen und damit Teil der Kasseler Präventionskette. Familien werden unterstützt und die Elternkompetenzen gestärkt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Gesundheitsamt Region Kassel aufgrund der Corona-Pandemie auch weiterhin stark gefordert ist. Daher können wir bisher nur einige unserer üblichen Dienstleistungen anbieten. Bitte informieren Sie sich unter dem angegebenen Kontakt zur jeweiligen Dienstleistung, ob und in welchem Umfang wieder Termine vergeben werden. Freie Sprechstunden finden bis auf Weiteres nicht statt.

Informationen für Reiserückkehrende und Einreisende in die Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier

Einreisende aus Risikogebieten können sich über unseren Online-Service melden

Ihr Gesundheitsamt Region Kassel   

Beschreibung

Zu dem Angebot gehören

  • Informationen für werdende Eltern in einem ausführlichen und anschaulichen Ordner
  • ein Begrüßungsbesuch durch eine unserer Begrüßungsbesucherinnen
  • Hilfe und Unterstützung durch speziell weitergebildete Familienhebammen bzw. Familien-Gesundheits-Kinderkrankenpflegerinnen bei Bedarf

Familien mit erstgeborenem Kind werden angeschrieben und ein Termin für einen Begrüßungsbesuch wird angeboten. Familien mit mehreren Kindern erhalten ein Begrüßungspaket und können ebenfalls einen Begrüßungsbesuch vereinbaren.


Begrüßungsbesuche
Während des Begrüßungsbesuches haben Sie als Eltern Gelegenheit, mit Sonja Grziwa, Petra Haas oder Christina Holzbach, Themen rund um das Baby persönlich zu besprechen. Wir stellen Ihnen unsere weiteren Informationen (ergänzend zur werdenden Elterninformation) vor, weisen auf spezielle Themenbereiche hin zum Beispiel: Einführung der Beikost, motorische und sprachliche Entwicklung, Bindung zwischen Eltern und Kind, Unfallverhütung, informieren über Stadtteilangebote (zum Beispiel Mütter-/Vätertreffs, Spielangebote, etc.), Beratungs- und Bildungsangebote und beantworten gerne Ihre Fragen.

Gegebenenfalls vereinbart die Begrüßungsbesucherin auf Wunsch in anderen Institutionen Termine und bleibt mit den Eltern in Kontakt. Dabei werden gerne Anregungen und Wünsche über fehlende Angebote innerhalb der Stadt entgegengenommen. Die Eltern haben jederzeit Gelegenheit sich vertrauensvoll an die Begrüßungsbesucherinnen oder die Koordinatorin zu wenden. Die Kontaktdaten finden Sie unter „Wen können Sie anrufen?“.

Begrüßungsbesucherinnen

Sonja Grziwa ist von Beruf Kinderkrankenschwester und Familien-Gesundheits-Kinderkrankenpflegerin. Sie war im Klinikum Kassel tätig. Die vierfache Mutter besucht seit Herbst 2009 die Familien.

Petra Haas ist von Beruf Sozialmedizinische Fachangestellte. Sie ist seit 2005 im Gesundheitsamt, in der Abteilung Kinder- und Jugendgesundheit, Gesundheitsförderung und Prävention tätig. Die zweifache Mutter verstärkt das Team der Begrüßungsbesucherinnen seit Dezember 2010.

Christina Holzbach ist von Beruf Kinderkrankenschwester mit langjähriger Berufserfahrung. Die Mutter von Zwillingen ergänzt das Team der Begrüßungsbesucherinnen seit Juli 2019.

Anschrift und Öffnungszeiten

Informationen zum Thema

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Glossar

präventiv (Prävention)

präventiv (Prävention)

Das bedeutet:
Man schützt sich vor etwas.
Auch wenn das noch gar nicht passiert ist.

Zum Beispiel:
Man schützt sich vor einer Krankheit.
Auch wenn man diese Krankheit noch nicht hat.
Man passt auf.
Dann bekommt man die Krankheit nicht.
Man kann auch sagen: vorbeugen.

integrativ (Inklusion)

integrativ (Inklusion)

Das bedeutet:
Alle machen etwas zusammen.
Niemand wird ausgeschlossen.

interdisziplinär

interdisziplinär

Man spricht es so: inter-dis-zi-plinär.
Es bedeutet:
Man benutzt Sachen aus verschiedenen Bereichen.
Man arbeitet mit Wissen aus verschiedenen Bereichen.

Zum Beispiel:
Fach-Leute aus einer Schule arbeiten zusammen mit Fach-Leuten von einem Amt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...