Inhalt anspringen

Wohnberechtigungsschein

Der Wohnberechtigungsschein (WBS) berechtigt Wohnungssuchende, unter bestimmten Voraussetzungen eine öffentlich geförderte Wohnung zu beziehen.

Eingeschränkter Zugang zur Abteilung Wohnraumversorgung und Wohnbauförderung des Bauverwaltungsamtes

Aufgrund der aktuellen Corona Epidemie bleibt unser Bereich für den offenen Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten Sie, Ihre Anträge auf Erteilung eines 

  • Wohnberechtigungsscheins
  • einer Abgeschlossenheitsbescheinigung
  • oder Unterlagen zur Fehlbelegungsabgabe

in den Hausbriefkasten am Rathaus einzuwerfen oder uns auf dem Postweg oder per E-Mail zukommen zu lassen. Für Rückfragen oder zur Terminvereinbarung können Sie uns unter der in der jeweiligen Dienstleistung eingetragenenen Sammelrufnummer erreichen.

Beschreibung

Der Wohnberechtigungsschein (WBS) berechtigt Wohnungssuchende eine öffentlich geförderte Wohnung zu beziehen, sofern die maßgeblichen Einkommensgrenzen des jeweiligen Haushalts nicht überschritten werden.

Der WBS wird auf Antrag für die Dauer eines Jahres erteilt; er wird für eine angemessene Wohnungsgröße entsprechend der Haushaltsgröße und der persönlichen Bedürfnisse (z. B. Schwerbehinderung) ausgestellt.

Der Wohnberechtigte kann die Wohnung für die Dauer des Mietverhältnisses unabhängig der Entwicklung seiner persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nutzen.

Für den erneuten Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung ist ein neuer WBS erforderlich. 

Wichtige Informationen und Hinweise, u. a. zum Jahreseinkommen oder der zustehenden Wohnungsgröße finden Sie in nachfolgendem Link:
Hinweis zum Wohnberechtigungsschein

Anschrift und Öffnungszeiten

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...