Inhalt anspringen

Namensänderung des Familiennamens

Möchten Sie Ihren Geburtsnamen wieder annehmen, einen Doppelname führen oder nachträglich Ihren gemeinsamen Familienname bestimmen?

Beschreibung

Namensänderungen nach Auflösung einer Ehe
Ist eine Ehe aufgelöst (z.B. durch Scheidung oder Tod), besteht die Möglichkeit, seinen Geburtsnamen wieder anzunehmen oder den Namen, den man bis zu dem Zeitpunkt geführt hat, als der letzte Ehename bestimmt wurde.


Nachträgliche Ehenamensbestimmung
Wurde bei der Eheschließung noch kein gemeinsamer Familienname (Ehename) bestimmt, kann dies während bestehender Ehe noch nachgeholt werden. Ehename kann nur der Geburtsname eines der Ehegatten oder ein Ehename aus früherer Ehe werden.

Doppelnamenwahl
Wenn ein Ehename bestimmt wurde, hat der Ehegatte, dessen Familienname NICHT Ehename geworden ist, die Möglichkeit einen "Doppelnamen" zu führen. Dabei kann der Geburtsname oder der Ehename aus einer Vorehe dem neuen Ehenamen vorangestellt oder angefügt werden.

Der so hinzugefügte Namen kann jederzeit widerrufen werden. Danach ist keine Möglichkeit zu einem Doppelnamen mehr gegeben.

Anschrift und Öffnungszeiten

Ähnliche Dienstleistungen

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel Foto: Tim Logsch
  • Colourbox; Foto: Todd Arena
  • Stadt Kassel Foto: Tim Logsch
  • Stadt Kassel Foto: Tim Logsch
  • Colourbox; Foto: Elena Stepanova
  • Stadt Kassel Foto: Tim Logsch
  • Stadt Kassel
  • Stadt Kassel
  • Stadt Kassel
  • Stadt Kassel
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel, Foto: Soremski (November 2017)
  • Stadt Kassel, Foto: Soremski (November 2017)

Glossar

Apostille

Apostille

Das ist ein Papier.
Darin steht:
Dieses Dokument aus Deutschland ist echt.
Oder
Diese Urkunde aus Deutschland ist echt.
Sie ist nicht gefälscht.

Man braucht dieses Papier.
Wenn man in einem anderen Land arbeitet.
Oder wenn man in einem anderen Land lebt.

Legalisation

Legalisation

Das ist ein Papier.
Es ist so etwas Ähnliches wie eine Apostille.
Darin steht:
Dieses Dokument aus Deutschland ist echt
Oder
Diese Urkunde aus Deutschland ist echt.

Sie ist nicht gefälscht.
Man braucht dieses Papier.
Wenn man in einem anderen Land arbeitet.
Oder wenn man in einem anderen Land lebt.
Man braucht dieses Papier.
Wenn eine Apostille nicht ausreicht.

Einbürgerung (eingebürgert)

Einbürgerung (eingebürgert)

Das ist eine Urkunde.
Sie ist für Personen aus einem anderen Land.
Sie bekommen diese Urkunde:
Wenn diese Personen in Deutschland leben.
Und den deutschen Pass bekommen.
Dann haben sie die deutsche Staats-Bürgerschaft.
Das bedeutet:
Sie sind Deutsche.

integrativ (Inklusion)

integrativ (Inklusion)

Das bedeutet:
Alle machen etwas zusammen.
Niemand wird ausgeschlossen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...