Täter-Opfer-Ausgleich

Der Täter-Opfer-Ausgleich ist eine außergerichtliche Vermittlungsstelle zwischen Täter und Opfer für Straftaten, bei denen jemand persönlich geschädigt wurde.

Beschreibung

Der Täter-Opfer-Ausgleich ist eine außergerichtliche Vermittlungsstelle zwischen Täter und Opfer für Straftaten bei denen jemand persönlich geschädigt wurde. Der Täter-Opfer-Ausgleich ist Konfliktklärung und Wiedergutmachung in einer persönlichen Begegnung unter Leitung einer neutralen Vermittlerin. Die Beschuldigten und Geschädigten haben die Möglichkeit über den Vorfall zu sprechen, eine friedliche Klärung ihres Konflikts herbeizuführen und eine Form der Schadenswiedergutmachung zu finden, mit der beide Seiten einverstanden sind.

Der Täter-Opfer-Ausgleich kann zur Einstellung eines Strafverfahrens beitragen.

 

Anschrift und Öffnungszeiten

Täter-Opfer-Ausgleich

Anschrift

Scheidemannplatz 1
34117 Kassel

Allgemeine Soziale Dienste

Anschrift

Hansa-Haus
Kurt-Schumacher-Str. 27
34117 Kassel

Erläuterungen und Hinweise

Glossar

Eingliederungs-Hilfe (Eingliederungshilfe)

Eingliederungs-Hilfe (Eingliederungshilfe)

Das ist Hilfe für Menschen mit Behinderungen.
Und für Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind.
Zum Beispiel:
Wenn man wegen einer Krankheit eine Behinderung bekommt.

Diese Hilfe soll das Leben mit einer Behinderung leichter machen.
Und sie soll mehr Teilhabe möglich machen.
Damit Menschen mit Behinderungen alles mit-machen können.

Dyskalkulie

Dyskalkulie

Das spricht man so: Düs-kal-kulie.
Es bedeutet:
Eine Person hat Probleme beim Rechnen.
Und diese Person hat Probleme mit Zahlen.

teil-stationäre Pflege (teilstationäre, Pflege)

teil-stationäre Pflege (teilstationäre, Pflege)

Das ist eine bestimmte Art von Pflege.
Es kann Pflege am Tag sein.
Es kann auch Pflege in der Nacht sein.
Diese Art von Pflege bekommt man nicht länger als 24 Stunden.
Und man bekommt diese Art von Pflege nur eine bestimmte Zeit.