Inhalt anspringen

Ehrenamtliche Betreuer

Möchten Sie ehrenamtlich eine oder mehrere gesetzliche Betreuungen im Rahmen des Betreuungsgesetzes führen?

Achtung - Aufgrund der aktuellen Situation finden keine offenen Sprechzeiten mehr statt

Bürgerinnen und Bürger, die ein Anliegen an die Verwaltung haben, werden gebeten, zunächst die Wege der elektronischen Kommunikation (Telefon, E-Mail und unsere Online-Services) sowie Briefpost zu nutzen.

Bleibt ein persönliches Gespräch unumgänglich, bittet die Stadtverwaltung um telefonische Terminvereinbarung. Schützen Sie sich und andere und nehmen Sie persönliche Termine möglichst alleine wahr.

Beschreibung

Betreuer übernehmen in unserer Gesellschaft eine verantwortungsvolle Aufgabe. Sie unterstützen und beraten volljährige Menschen, die im Leben ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht ohne fremde Hilfe erledigen können. Wird für diese Menschen eine rechtliche Betreuung vom Amtsgericht eingerichtet und ein Betreuer eingesetzt, unterstützt dieser die betroffene Person rechtlich oder handelt stellvertretend für sie z. B.

  • Regelung der Finanzen
  • Vertretung gegenüber Behörden
  • Organisation von pflegerischen Diensten
  • Einwilligung in ärztliche Behandlungen


Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit als Betreuer im konkreten Einzelfall gibt es auch die Möglichkeit, mehrere rechtliche Betreuungen ehrenamtlich zu führen.

Anschrift und Öffnungszeiten

Informationen zum Thema

Ähnliche Dienstleistungen

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Kassel; Foto: Roger Müller
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel; Foto: Roger Müller
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Glossar

rechtliche Betreuung (Betreuungen)

rechtliche Betreuung (Betreuungen)

Eine erwachsene Person kümmert sich um eine
andere erwachsene Person.
Wenn die andere erwachsene Person:

  • eine seelische Krankheit hat
  • eine körperliche Behinderung hat
  • eine geistige Behinderung hat

Das bedeutet:
Sie hat Lern-Schwierigkeiten.

Die regeln für eine Betreuung stehen im:
Betreuungs-Gesetz
Dieses Gesetz gilt seit dem 1. Januar 1992.

Miet-Zuschuss (Wohngeld)

Miet-Zuschuss (Wohngeld)

Das ist Geld vom Staat.
Dieses Geld ist für die Miete.
Wenn man seine Miete nicht allein bezahlen kann.
Man kann auch Wohn-Geld dazu sagen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...