Inhalt anspringen

Plakatierung

Wollen Sie Plakate im öffentlichen Straßenraum anbringen lassen?

Aktuelle Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Vorsprachen derzeit nicht möglich. Bitte nutzen Sie bis auf weiteres die elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten (Telefon, E-Mail) sowie die Briefpost. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Beschreibung

Das kulturelle Leben in Hessen zeichnet sich durch eine vielfältige Veranstaltungskultur aus. Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Aufführungen sind in HessenTeil der kulturellen Vielfalt.

Die städtischen Richtlinien bestimmen, wie und wo die Plakatierung, die Veranstaltungswerbung, angebracht werden darf. Diese Richtlinien verfolgen 2 Ziele: Sie sollen den Bedürfnissen der Kulturveranstalter gerecht werden und das Stadt- und Straßenbild erhalten aber auch verbessern.

Folgendes gilt es zu beachten:

  • für die Veranstaltungswerbung gibt es gekennzeichnete, zulässige Werbeflächen an:

- Laternenmasten

- Litfaßsäulen und Anschlagtafeln

- Großwerbetafeln an den Ortseingängen

  • das Anbringen von Plakaten im öffentlichen Straßenraum ist genehmigungspflichtig
  • die Genehmigung wird jeweils für spezielle Anschlagstellen bzw. Hängestellen erteilt
  • außerhalb dieser zugelassenen Werbeflächen darf nicht plakatiert werden

In der Stadt Kassel werden Plakatierungen mit kommerziellen/gewerblichen Hintergrund über die Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH beantragt bzw. ausgeführt. Die Firma Ströer stellt dazu im gesamten Stadtbereich verschiedenste Möglichkeiten der Werbung mit Plakatträgern und anderen Werbeträgern zur Verfügung. Entsprechende Möglichkeiten und Kosten erfragen Sie bitte bei:

Ströer Deutsche Städte Medien GmbH
Bürgermeister-Brunner-Str. 2
34117 Kassel

Telefon: 0561/99897–0
Telefax: 0561/99897-11

Hinweis:
Plakatierungen nicht komerzieller/gewerblicher Art benötigen eine Sondernutzungsgenehmigung.

Anschrift und Öffnungszeiten

Ähnliche Dienstleistungen

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Glossar

Insolvenz

Insolvenz

Eine Person hat kein Geld.
Diese Person kann nichts mehr bezahlen.
Das ist eine Insolvenz.
Diese Person nennt man auch:
Schuldner.

EU

EU

EU ist die Abkürzung für Europäische Union.
Das ist eine Gruppe von 28 Ländern in Europa.
Jedes Land hat eine Regierung.
Und sie haben noch eine gemeinsame Regierung.
Und sie machen zusammen Politik.

Nachlass

Nachlass

Wenn eine Person gestorben ist.
Dann bleiben von dieser Person diese Sachen übrig:

  • Geld.
  • Verträge.
  • Eigentum.

Das alles nennt man Nachlass.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...