Inhalt anspringen

Hundesteuer

Wer in Kassel einen Hund hält, muss dies bei der Abteilung Steuern zur Hundesteuer anmelden. Die Beendigung der Hundehaltung ist hier ebenfalls anzuzeigen.

Achtung - aktuelle Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Die Abteilung Steuern bietet derzeit keine offenen Sprechzeiten an. Bitte nutzen Sie unsere Internetseiten auf kassel.de.

Nachrangig können Sie zur Information auch über die Rufnummer 115 Kontakt zum Servicecenter aufnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es hier aufgrund erhöhter Nachfrage auch zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Beschreibung

Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandsteuer. Sie kann von den Gemeinden nach kommunalem Satzungsrecht für das Halten von Hunden erhoben werden.

Wenn Sie einen Hund halten, müssen Sie ihn anmelden und Hundesteuer bezahlen.

Die Meldepflicht ist im Einzelnen in der jeweiligen kommunalen Satzung geregelt.

Hunde aus dem Tierheim "Wau-Mau-Insel"
Wenn Sie einen Hund aus dem vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V. in Kassel unterhaltenen Tierheim "Wau-Mau-Insel" erworben haben, gewährt die Stadt Kassel für das Jahr der Aufnahme in den Haushalt und das darauffolgende Jahr auf Antrag eine Steuerbefreiung. 
Bitte reichen Sie dafür eine Kopie des Tierüberlassungsvertrages ein.

Anschrift und Öffnungszeiten

Ähnliche Dienstleistungen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...