Inhalt anspringen

Erziehungshilfen Auguste Förster

Beschreibung

Der Erziehungshilfeverbund Auguste Förster bietet Eltern, Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen differenzierte ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote der Erziehungshilfe und Volljährigenförderung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz an. Mit fachlicher Unterstützung werden familiäre, soziale und erzieherische Probleme gelöst. Die Angebote richten sich vorrangig an Bewohner der Stadt Kassel. Im einzelnen werden folgende Hilfen angeboten:

  • Erziehungsbeistandschaften
  • Erziehungsbeistandschaften für Heranwachsende
  • ambulante Einzelbetreuungen
  • Erziehung in Tagesgruppen
  • Betreutes Jugendwohnen
  • Betreutes Mädchenwohnen
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Schulverweigerung-Die 2. Chance-Stadt Kassel

Die Einleitung der Hilfen erfolgt über den Sozialen Dienst des Jugendamtes.

Dienstleistungen

Organisationsstruktur

Wo finden Sie uns?

Vielen Dank für’s Weitersagen …

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel, Foto: Gerd Aumeier
  • Stadt Kassel, Foto: Gerd Aumeier

Glossar

Legasthenie

Legasthenie

Man spricht es so: Leh-gas-tenie.
Es bedeutet:
Eine Person hat Probleme beim Schreiben.
Und diese Person hat Probleme beim Lesen.

Dyskalkulie

Dyskalkulie

Das spricht man so: Düs-kal-kulie.
Es bedeutet:
Eine Person hat Probleme beim Rechnen.
Und diese Person hat Probleme mit Zahlen.

integrativ (Inklusion)

integrativ (Inklusion)

Das bedeutet:
Alle machen etwas zusammen.
Niemand wird ausgeschlossen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.