NEUE WELT. Ein Fotoprojekt von Edith Held

Veranstaltungsinformationen

Links

Die Erfahrungen von Kindern nehmen innerhalb der Auseinandersetzung mit Fluchtursachen und -gefahren eine besondere Rolle ein. Über zwei Jahre hat die Fotografin Edith Held mehr als 100 geflüchtete Kinder in Berliner Übergangsheimen besucht und porträtiert. Ihre Geschichten handeln von Wünschen und Träumen, von Krieg und Zerstörung, von Heimat und Flucht, vom Leben in Berlins Flüchtlingsheimen und ihren Hoffnungen auf ein besseres Leben.   Das Fotoprojekt NEUE WELT wurde in Zusammenarbeit mit Gunter Haedke, Initiator der galerie auf zeit, Berlin, und der Fotografin Edith Held seit September 2014 realisiert.   Eröffnung: Freitag, 18. Juni 2021, um 20 Uhr   Eine Anmeldung ist erforderlich!

Eintrittspreis

6 €