Führung: nolde / kritik / documenta

Veranstaltungsinformationen

Sonntag, 5. Februar 202316:00 Uhr

Weitere Termine

Links

Emil Nolde (1867–1956) zählt zu den berühmtesten Künstlern der klassischen Moderne .Von der NS-Propaganda zu entarteter Kunst degradiert sind Noldes Werke heute aus den Museen nicht mehr wegzudenken. Seine eigene Nähe zum Nationalsozialismus und seine antisemitischen Äußerungen wurden erst durch Forschungen der letzten Jahre wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Der Konzeptkünstler Mischa Kuball (*1959) hat sich, unterstützt durch die Nolde Stiftung Seebüll und das documenta archiv, auf die Spuren dieser ambivalenten Künstlerpersönlichkeit gegeben. Die Ausstellung „nolde / kritik / documenta“ fragt nach den Widersprüchen in der Künstlerfigur Emil Nolde. Ausgangspunkt ist die Inszenierung seiner Gemälde auf den ersten drei documenta-Ausstellungen (1955, 1959, 1964), die das Nolde-Bild maßgeblich mitprägten. Mischa Kuball konzipiert raumgreifende Medieninstallationen, die konkreten Fragen aufwerfen:

Eintritt 6 Euro / ermäßigt 4 Euro

 

Eintrittspreis

6 €

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.