Inhalt anspringen

Fromme Mitbringsel? Pilgerzeichen und Pilgerhörner aus Nordhessen

Veranstaltungsinformationen

Links

Kunstpause mit Dr. Irina Görner. 2 Euro. Niemals waren in Mitteleuropa so viele Menschen aus religiösen Gründen auf Reisen wie im Mittelalter. Die Gründe für Pilgerfahrten waren dabei ebenso vielfältig wie die angesteuerten Wallfahrtsorte. Natürlich wollte man auch als sichtbares Zeichen der frommen und mühseligen Fahrt etwas mitbringen. Die unscheinbaren, aber weitgereisten Zeugnisse dieser lange zurückliegenden Pilgerreisen stellt ihnen Dr. Irina Görner in der heutigen Kunstpause im Hessischen Landesmuseum vor. Nur mit Anmeldung: 0561 316 80-123 (MoFr von 916 Uhr) oder per Mail: besucherdienst@museum-kassel.de Bitte informieren Sie sich über unsere aktuellen Hygienevorschriften für Führungen. Abbildung: MHK, Gottsbüren im Kreis Kassel, war im Mittelalter für rund 70 Jahre ein Wallfahrtsort von europäischer Bedeutung. Pilger brachten von dort als Beweis für ihre Wallfahrt und als Glücksbringer die typischen Pilgerzeichen mit in ihre Heimat, Spanische Tänzerinnen, Liebermann Ferdinand Rosenthal GmbH, Foto Arno Hensmanns

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...