Dark Waters. Eine Serie von Daniel Tchetchik

Veranstaltungsinformationen

Links

Wie viele Menschen bei der gefährlichen Flucht nach Europa ums Leben kommen, weiß niemand. Vor allem das Mittelmeer ist zum Grab für abertausende, oft namenlose Opfer geworden. Inspiriert durch Erfahrungen von Geflüchteten und Interviews mit Geflüchteten erzählt der israelische Fotograf Daniel Tchetchik in seiner Serie Dark Waters eine Geschichte, die über die Dokumentation der Flüchtlingskrise hinausgeht. In metaphorischen Bildern richtet er den Blick auf die unheilvolle Zeugenschaft des Mittelmeers.   Die Ausstellung wurde im November 2019 erstmalig im Almacen Cultural Center in Tel Aviv-Jaffa, Israel, gezeigt. Daniel Tchetchik ist Fotograf und Redakteur des Fotoblogs der nationalen israelischen Zeitung Haaretz. Er teilt seine Zeit zwischen dokumentarischen und persönlichen Projekten auf.   Seine Bilder wurden unter anderem auf den Plattformen des New Yorker, der Süddeutschen Zeitung, VICE und BURN Magazine veröffentlicht. Er war zweimal für den Prix Pictet nominiert.   Eröffnung: Freitag 18. juni 2021, um 20 Uhr   Eine Anmeldung für die Eröffnung ist erforderlich!

Eintrittspreis

6 €