Inhalt anspringen

PABLO NERUDA - Lyrisches Vermächtnis

Veranstaltungsinformationen

Links

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "PABLO NERUDA | Kulturwoche Kassel | 23. 09. 2019 – 29. 09. 2019" PABLO NERUDA |Lyrisches Vermächtnis Es sind berührende Liebesgedichte von Pablo Neruda die Bernd P. R. Winter leidenschaftlich vorträgt, es ist eine Liebeserklärung an die Freiheit, ein Aufschrei gegen Unterdrückung und Ausbeutung. Ein weiterer Höhepunkt sind die Tänze der chilenischen Gruppe Pehuén, die in den traditionellen Trachten der Ethnien aufgeführt werden und einen Teil der chilenischen Kultur vor Augen führen und zur kulturellen Vielfalt in der Gesellschaft beitragen. Und dann die Lieder der Liebe und der Revolution, die der chilenische Künstler Rey Valencia mit seiner eindrucksvollen Stimme zur Gitarre singt. Die Songs sind aus dem Leben gegriffen: sie erzählen von Schmerz und Unterdrückung, aber auch von Liebe und Hoffnung – Lieder über die Realität eines Kontinents, der bis heute für seine Freiheit und gegen das Vergessen kämpft.
In seinen Memoiren „Ich bekenne, ich habe gelebt“, schreibt Neruda: „Habt Erbarmen mit diesen Jahrhunderten und mit denen, die glücklich oder geschunden sie überlebten…“ (Pablo Neruda Ich bekenne, ich habe gelebt – Memoiren) Ein Muss für alle Freunde großer Weltliteratur.
Rezitation: Bernd P. R. Winter
Musik und Gesang: Rey Valencia
Chilenische Tänze: Pehuén Frankfurt Main Vorverkauf: 13,- Euro (ggf. zzgl. Gebühren)
Abendkasse: 15,- Euro
Veranstalter Literaturhaus Nordhessen e. V. Organisation  Bernd P. R. Winter
Literaturhaus Nordhessen e.V.
Rey Valencia Mit freundlicher Unterstützung Kasseler Sparkasse
Firma Hübner Kassel
Kulturamt der Stadt Kassel
Deutsch-Spanische Gesellschaft Nordhessen e. V.

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.