Als Kassel Großstadt wurde

Veranstaltungsinformationen

Mittwoch, 28. Dezember 202217:00 Uhr18:30 Uhr

Links

Eine Themenführung mit Albert Walch.

Im Jahr 1866 wurde Kassel preußisch und blieb es bis 1947. Die Zeit bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges war eine äußerst dynamische und innovative Phase, auch wenn wir gegenwärtig diese Adjektive nicht zwangsläufig mit dem Stichwort „Preußen“ verbinden.

In dieser Zeit fand auch Kassel die Form, die wir heute im Grundsatz noch vorfinden. Während der Endphase des ersten Weltkrieges war Kassel von großer Bedeutung - als ein Ort dramatischer, kaiserlicher (Nicht-) Entscheidungen des letzten deutschen Kaisers und König von Preußen, Kaiser Wilhelm II., der Kassel im besonderen Maße verbunden war. Auch der für die Weimarer Republik Weichen stellende Versailler Vertrag ist eng mit Kassel verwoben. Die Führung durch die Dauer-ausstellung des Stadtmuseums möchte den Besucher*innen diese historischen Zusammenhänge veranschaulichen.

Der Eintritt ins Museum beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Die eigentliche Führung ist kostenfrei. Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung unter 0561 787 4405. Es gelten die aktuellen Corona‐Verordnungen und Schutzmaßnahmen.

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.