Inhalt anspringen

Ivory Tower, Pandemic und Burning Hellmet Live in der Goldgrube Kassel

Veranstaltungsinformationen

Links

Presseinfo Ivory Tower, Pandemic und Burning Hellmet in der Goldgrube Kassel am 08.11.2019

Ivory Tower

Die Kieler Band Ivory Tower gründete sich bereits 1996 und hat sich dem Progressive Metal und Heavy Metal verschrieben. Wurde der Stil von Ivory Tower anfangs noch mit Bands wie Dream Theater verglichen, wurden die Songstrukturen in späteren Jahren kompakter und entwickelten sich mehr in Richtung geradliniger Heavy Metal. Im August kam das aktuelle Album „Stronger“ heraus, welches von der einschlägigen Rock- und Metal-Presse hochgelobt wurde. Momentan tourt die Band durch Deutschland und rockt auch in Kassel . Davon, dass die Band um Gitarrist Sven Böge live eine Macht ist, könnt ihr euch am 8. November in der Goldgrube überzeugen.

Pandemic

Ebenfalls dabei sind an diesem Abend die Kasseler Local Heroes von Pandemic. Die Band wurde 2010 von Oliver Happ und Nils Papke (beide Gitarre) und Bassist Klaus Petig gegründet und spielt Old School beeinflussten Heavy Metal. Komplettiert wird das Line-Up inzwischen seit 2017 von Drummer Rue-Dee. Pandemic konnten mit ihrer Live Performance bereits bei Auftritten mit Bands wie Saxon, Sodom, Night Demon oder Black Messiah überzeugen. Momentan arbeitet die Band an einem neuen Album, dass Anfang 2020 veröffentlicht wird. Die neuen Songs werden in der Goldgrube teilweise erstmals live vorgestellt.

Burning Hellmet

Den Anfang machen am 8.11. in der Goldgrube die Kasseler „Progressive-Proll“-Rocker von Burning Hellmet, eine der mitreißenden und ausdrucksstärksten Livebands der Region. Geboten wird harter thrashiger Rock´n Roll. Freut Euch also auf klassische Tracks im Hellmet-Style.

Eintrittspreis

11 €

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.