Purple is the Color

Mit ihrem zweiten Album EPIC legen Purple is the Color ein großes Jazz-Epos vor, das ganz im Zeichen des Aufbruchs steht. Nach dem großen Erfolg ihres Debüts Unmasked releasen Purple is the Color in diesem Frühjahr ihren zweiten Longplayer auf dem Wiener Kultlabel Session Work Records. Tatsächlich ist den fab four um den Linzer Ausnahmepianisten Simon Raab mit EPIC der nächste Schritt in Richtung Jazz-Olymp gelungen. Dass diesmal auch Raabs Mitmusiker Štěpán Flagar, Martin Kocián und Michał Wierzgoń Kompositionen beigesteuert haben, lässt die Combo dabei sogar noch vitaler wirken als schon am gefeierten Vorgänger. Egal ob zeitloses Ton-Epos oder bedingungsloses Bekenntnis zur Diversität der Jazz-Postmoderne – auf dem neuen Album gelingt den vier Musikern spielerisch die Synthese. Purple is the Color schaffen es auf ihrem neuen Album ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen, die in den 10 Kompositionen gleichzeitig ihre vorläufige Klimax erreicht.
Intensiv, inspirierend und wunderschön ist das geworden. Mit ihrem zweiten Album zeigen Purple is the Color eindrucksvoll, warum in der internationalen Jazz-Szene längst kein Weg mehr an ihnen vorbeiführt.
Schon jetzt eines der Alben des Jahres.

Ticketpreise ab 17.5, Ticketpreise bis 17.5

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.