Inhalt anspringen

Betriebliche/r Datenschutzbeauftragte/r mit IHK-Zertifikat

Veranstaltungsinformationen

Links

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich branchenübergreifend vor allem an zukünftige oder bereits bestellte betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte, IT-Spezialisten, verantwortliche Fach- und Führungskräfte und Mitarbeiter aus Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen.

Ziel der Weiterbildung: Datenschutz ist ein Instrument, um Unternehmen sicherer zu machen und gleichzeitig die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten sicherzustellen.

In Unternehmen mit mehr als neun Beschäftigten, die in ihrer Tätigkeit Daten z. B. von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern IT-gestützt verarbeiten, muss ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter bestellt sein. Er muss über Kenntnisse der rechtlichen und technischen Grundlagen des Datenschutzes verfügen, um die Aufgabe verantwortungsvoll ausüben zu können.

Der bundeseinheitliche Zertifikatslehrgang "Betriebliche/r Datenschutzbeauftragte/r (IHK)" vermittelt die entscheidenden Kenntnisse, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erforderlich sind. Der Zertifikatslehrgang qualifiziert in fünf Modulen mit insgesamt 51 Unterrichtsstunden (künftige) Datenschutzbeauftragte, um Datenschutz in ihrem Unternehmen eigenverantwortlich und wirksam umzusetzen und macht fit für die ersten 100 Tage in der (neuen) Rolle als betriebliche/r Datenschutzbeauftragte/r.

Hinweis: Das Entgelt enthält bereits die Kosten für das IHK-Zertifikat.

Eintrittspreis

1800 €

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.