Inhalt anspringen

Verfolgt! Verbrannt! Vergessen?

Veranstaltungsinformationen

Links

Kooperationsprojekt von Stadtarchiv und Stadtmuseum. Kasseler Stadtgeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus. Führung in den beiden Institutionen und durch die Kasseler Innenstadt mit Dr. Stephan Schwenke und Klaus Wölbling Vom „Goldenen Buch“ mit Eintragungen von Nazi-Größen bis hin zu dem bei Bombenangriffen verbrannten Bürgerbuch – das Stadtarchiv bietet eine ganze Reihe von beeindruckenden Relikten aus der Zeit des Nationalsozialismus. Damit stellen diese Objekte eine wichtige Ergänzung zu dem entsprechenden Teil der Dauerausstellung im Stadtmuseum dar. Dort wird mit dem Modell der zerstörten Innenstadt Kassels am Ende des 2. Weltkrieges, aber auch mit zahlreichen großen und kleinen Details eindrücklich gezeigt, wie Nationalsozialismus und Krieg das Leben in Kassel beeinflussten und prägten. Dabei spielt die Frage, welche Parallelen es zwischen damals und heute gibt, eine große Rolle. Auf dem Weg vom Archiv zum Museum werden Orte aufgesucht, an denen Erinnerungen an die Taten der Nationalsozialisten wachwerden. Beginn der Führung ist im Stadtarchiv, Wildemannsgasse 1. Auf dem Weg zum Stadtmuseum sind Hedwigstraße, Friedrichsplatz und Opernplatz weitere Stationen.

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.