Poem of Pearls. Birthe Blauth in der Elisabethkirche

Mit der partizipativen Kunstinstallation „Poem of Pearls“ verwandelt die Künstlerin Birthe Blauth im documenta-Sommer 2022 die Elisabethkirche in ein künstliches Paradies. Poem of Pearls lädt die Besucher*innen dazu ein, eine Reise zu unternehmen, die äußerlich mit dem Weg über das aufgezeichnete Labyrinth auf dem Vorplatz beginnt und dann durch eine Transitzone in den umschlossenen Paradiesgarten führt. In der Mitte des Raums, der ganz mit Kunstrasen ausgelegt ist, steht eine große Schale voll echter Perlen, Symbol für die Seele. Die Perlen geben der Installation den Namen: Poem of Pearls.

 

Zur Installation gibt es ein vielfältiges Begleitprogramm. 

Jeden Donnerstag ab 19 Uhr spielen Studierende der Musikakademie der Stadt Kassel "auf eine halbe Stunde Musik". 

In den zweiwöchtlichen Dienstagabendgesprächen und Samstagsmatineen widmen sich namhafte Referent*innen einem besonderen Thema und kommen darüber auf dem Kunstrasen mit dem Publikum ins Gespräch. 

Jeden Montagabend sind alle "kurz vor Schluss" eingeladen, sich vorlesen zu lassen. 

Alle aktuellen Infos auf www.kunstraumkirche.de 

 

Eintrittspreis

kostenlos

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.