Mikado Sphinx - Vagabundenjazz & Nomadensoul

Seit ihrer ersten CD „Schwimmen“, die sehr von Polka- und Countrymusik dominiert wird, haben sich Mikado Sphinx stetig weiterentwickelt. Mittlerweile nehmen auch Musikstile wie Pop, Jazz und Bossa Nova Einfluss auf die Kompositionen. Auf ihrer zweiten Studio CD „Paschablues“ präsentiert sich das Trio um die polnische Sängerin Ewa Parna dementsprechend breit aufgestellt. Die Band bezeichnet ihren Stil als „Vagabundenjazz & Nomadensoul“ und will damit den Spaß an der Kombination von eingängigen Melodien, skurrilen Texten und urbanen Arrangements zum Ausdruck bringen.

Im Mittelpunkt agiert die aus Stettin/Polen stammende Sängerin Ewa Parna. Frauenpower, mit einer außergewöhnlichen Stimme und Temperament präsentiert, ist ihr Markenzeichen. Komponist, Arrangeur und Keyboarder Andreas Köthe stammt aus der Region Kassel, lebte lange in Berlin und spielte dort in den Bands der amerikanischen Soulsängerinnen Queen Yana, Jocylyn B. Smith. und dem Singer/Songwriter Billy Paul Williams. Zu seinen eigenen Projekten zählte die Hip Hop Formation Maxximal und das Jazzquartett Jazzotronic. Violinenspieler Frieder Krauss komplettiert das Trio. Er tourt regelmäßig mit dem mongolischen Asar Ensemble und der Band „The Croonies“ um den Erdball.

Ticketpreise ab 16, Ticketpreise bis 16