The Electric Family

Von Tom “The Perc” Redecker 1996 in Bremen gegründet versteht sich das Projekt von Anfang an als multimusikalischer Verband, der keine Grenzen kennt und sich in jedem Genre wohlzufühlen scheint, egal ob es sich dabei um Prog-, Psychedelic-, Kraut-, Punk-, Country- oder Folkrock handelt. Derartig spannende Herausforderungen rufen musikalische Mitstreiter auf den Plan, und so ist es nicht verwunderlich, dass zahlreiche Musiker aus so unterschiedlichen Bands wie Amon Düül II, Die Ärzte, Grobschnitt, Boa’s Voodoo Club, Extrabreit, Lokomotive Kreuzberg, Pankow, Rockhaus, Mojo Club, Mandragora Lightshow Society, Emsland Hillbillies, Embryo, Dissidenten, The Convent, Goethes Erben – um nur einige zu nennen -, sich der Band im Studio und auf Bühne anschlossen. Auch Ulla Meinecke lieferte ihren ersten englischsprachigen Plattenbeitrag überhaupt bei der Family ab. Für ihr zweites Album “Tender” (1999) hätte The Electric Family fast den Deutschen Schallplattenpreis erhalten, und bei dem dritten Album “Ice Cream Phoenix” (2003) ließ es sich der amerikanische Rockschreiber David Fricke (Rolling Stone) nicht nehmen, die Liner Notes zu dem Album zu schreiben. “You can get lost in this music”, war sein begeistertes Fazit, und grundsätzlich mag diese Einschätzung stellvertretend für alle Alben (und Auftritte) der Electric Family gelten.
Das neue Album “Echoes Don’t Lie” erschien im September 2020 auf CD & LP und entwickelte sich von Anbeginn an zu einem fulminanten Presseerfolg sowohl in Deutschland als auch im benachbarten Ausland. Die für Oktober 2020 gebuchte “Echoes Don’t Lie”-Tour, auf die sich die Musiker sehr gefreut hatten, fiel dann leider der hinlänglich bekannten Covid 19-Epidemie zum Opfer und musste komplett auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Die Family ging stattdessen gleich wieder ins Studio um die Arbeiten an der Fortsetzung von “Echoes Don’t Lie” zu starten. Man darf sich wieder auf eine Menge Überraschungsgäste freuen! Das Album soll im Sommer 2022 erscheinen, und dann sollen im Herbst 2022 auch endlich die Konzerte stattfinden. Genug Material für die Bühne gibt’s dann auf jeden Fall.

Tom “The Perc” Redecker: Gitarre, Keyboards, Lead-Gesang
Rolf Kirschbaum: Gitarre, Perkussion, Gesang
Harry Payuta: Bass, Sitar, Gesang
Steff Ulrich: Schlagzeug
Anders Becker: Keyboards

Ticketpreise ab 28.5, Ticketpreise bis 28.5

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.