Michael Kaiser liest in der November-Lesereihe "Leben Lesen Lachen"

Veranstaltungsinformationen

Links

Die Stadtbibliothek lädt zu ihren November-Lesungen in den Räumen der Zentralbibliothek ein. In diesem Jahr steht die November-Lesereihe unter dem Motto „Leben Lesen Lachen“.

Am 22. November liest der Schauspieler und Regisseur Michael Kaiser Kurzgeschichten von Max Goldt.
Schon die Titel lassen aufhorchen: „Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens“,  „Die Radiotrinkerin“ oder „Die Aschenbecher- Gymnastik“.  Die Texte und Kolumnen von Max Goldt sind stilsicher ironisch und voller Wortspiele: Einen großen Publikum bekannt wurde  er in den neunziger Jahren als Kolumnist der Satire Zeitung Titanic. Seitdem hat er sich in die Herzen seine Leser geschrieben. Die Kritik bescheinigt  ihm, er „schreibe das schönste Deutsch aller jüngeren Autoren. Es liegt zwischen der Ruhe Ernst Jüngers und dem sanften Wahn Robert Walsers.“ 

Eintritt nur mit Voranmeldung unter stadtbibliothek@kassel.de oder 0561-787 4013.

Wir können pro Abend leider nur 30 Zuschauer in die Bibliothek lassen. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an!
Wir versuchen, die Anmeldungen gerecht zu verteilen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie nicht an Ihrem Wunschtermin vor Ort dabei sein können.

Ein Einlass erfolgt nur mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen). Es gilt die aktuelle Coronavirus-Schutzverordnung des Landes Hessen.

Die November-Lesereihe wird unterstützt vom Freundeskreis der Stadtbibliothek Kassel e.V.