Inhalt anspringen

"Lerne lachen ohne zu weinen" Herwig Lucas präsentiert Texte und Chansons von Kurt Tucholsky

Veranstaltungsinformationen

Links

Eine Veranstaltung zum Tag der Bibliotheken Am Piano: Jürgen Oßwald  Kurt Tucholsky war Lyriker, Kritiker, Romancier, bissiger Satiriker und Verfasser erotisch-frecher Chansons. Er liebte die Frauen, die verrauchten Berliner Kneipen und die halsbrecherischen Pointen. Er hat die Katastrophe des Nationalsozialismus vorausgeahnt, so früh wie kaum ein anderer - und doch geglaubt, sie mit der Schreibmaschine aufhalten zu können.
Er wurde ausgebürgert aus Deutschland, das er hasste und liebte, und im schwedischen Exil hat er sich dann das Leben genommen: Kurt Tucholsky, seinen Zeitgenossen auch als Peter Panther, Theobald Tiger oder Kaspar Hauser bekannt.
In einer leichtfüßig-tiefgründigen biographischen Revue präsentieren der Schauspieler Herwig Lucas und der Pianist Jürgen Oßwald Chansons und Texte des unbequemen Zeitzeugen. Schillernde Miniaturen, von der Erschaffung der Welt bis zum ultimativen Rezept gegen Grippe, vom Glück und vom Unglück in der Liebe und, wenn gar nichts mehr hilft, vom kleinen Stückchen Kautabak. "Lerne lachen, ohne zu weinen", heißt ihr Programm. Der ursprünglich für diesen Termin geplante Edith Piaf-Abend muss leider ausfallen.

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.