Der Körper und sein Alibi

Veranstaltungsinformationen

Sonntag, 28. August 202220:30 Uhr22:00 Uhr

Links

Eine begehbare Tanz- und Klanginstallation

Tanzperformance mit 4 Tänzer*innen plus 1 aus Italien und Kassel

PREMIERE Museum für Sepulkralkultur    

Im Fokus der Arbeit steht das individuelle Erleben von Zeit angesichts körperlicher Abwesenheit. Mit jedem Schritt werden die Zuschauer*innen mehr und mehr Zeug*innen und Kompliz*innen der Performer*innen: Erinnerung und Verheißung verschmelzen im Augenblick zu einem fortwährenden Echo.

Choreografie und Projektleitung:

Evelin Stadler

Performerinnen:

Velia Malika Hahnemann ( Kassel - D ): Tänzerin, Bewegungsforscherin, Tanzvermittlerin

Doris Plankl „in Abwesenheit“ ( Bozen - I ) : Performerin, Tänzerin, Schauspielerin, Regisseurin

Elisabeth Ramoser ( Oberbozen - I ): Tänzerin, Choreografin, bildende Künstlerin

Maristella Tanzi ( Bari - I ) : Tänzerin, Tanzautorin

Christine Weghoff ( Gudensberg - D ) : Musikerin, Komponistin

 

Produktion: Atelierhaus Gerhardt Stadler GbR

Gefördert durch: Kulturamt der Stadt Kassel, Amt für deutsche Kultur Südtirol, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (?)

 

In Koproduktion mit Tanzkollektiv Südtirol / ALPSMOVE Festival

Eintrittspreis

15 €

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.