Filmforum Psyche: Große Freiheit

(D/Ö 2021 Sebastian Muse)

Gefängnisdrama um den Paragrafen 175. Im Deutschland der Nachkriegszeit wird der homosexuelle Hans wegen seiner sexuellen Identität verfolgt und immer wieder inhaftiert. Die einzige feste Beziehung in seinem Leben besteht in seinem langjährigen Zellengenossen Viktor, der wegen Mordes verurteilt wurde und seine Strafe absitzt. Während Hans Viktor zunächst mit Ablehnung und Abscheu begegnet, entwickelt sich zwischen den Männern langsam eine starke Zuneigung, die schließlich sogar ein Liebesverhältnis hervorzubringen vermag. Ein düsteres Kapitel deutscher Rechtsgeschichte.

BEI REDAKTIONSSCHLUSS STAND AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE NICHT FEST, INWIEWEIT UND IN WELCHEM UMFANG VERANSTALTUNGEN STATTFINDEN KÖNNEN.
BITTE MELDEN SIE SICH DAHER TELEFONISCH BEI DEN JEWEILIGEN ANBIETERN FÜR IHRE TEILNAHME AN EINER VERANSTALTUNG AN.
WIR BITTEN SIE BEI ALLEN BESUCHEN UM BEACHTUNG DER AKTUELLEN CORONA-SARS-COV19 REGELN!

Eintrittspreis

kostenlos

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.