Inhalt anspringen

Grimms Gerüchteküche – Amour fou: Jacob und die Franzosen

Veranstaltungsinformationen

Links

Erstmals lernt Jacob das französische »Savoir-vivre« 1805 in Paris kennen, als er mit Achim von Arnim nach historischen Dokumenten in der Bibliothèque Nationale forscht. Schon dort zeichnet sich eine gewisse Abneigung gegen die Stadt und alles Französische ab. Das ändert sich auch nicht während seiner Anstellung als Privatbibliothekar am Hof von Jérôme Bonaparte – den Kasselern wohlbekannt als »König Lustik« – oder den hessischen Kurfürsten, die ihn erneut nach Paris schicken.
Eintritt: 10 €, inkl. Rundgang und anschließendem Kaffee & Kuchen im FALADA

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.