Führung in der Ausstellung "Einige waren Nachbarn"

"Wer dieses Zeichen trägt, ist ein Feind unseres Volkes!" - Entrechtung, Verfolgung und Deportation

Am Beispiel eines jüdischen Rechtsanwalts wird vor Augen geführt, wie die Verfolgung von Juden und Andersdenkenden realisiert wurde. Ab 1941 wurden Juden gezwungen, einen gelben Stern als Erkennungszeichen zu tragen. Am Hauptbahnhof, dem Abfahrtsort der Deportationszüge, und an anderen Orten wird dargestellt, wie die Kasseler Bevölkerung mit diesen Repressalien umging und darauf reagierte.

Eintrittspreis

kostenlos

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.