Inhalt anspringen

Das Marmorbad

Veranstaltungsinformationen

Links

Aktion zur Kasseler Museumsnacht • Führungen jederzeit möglich • Tickets und Programm Das Marmorbad die letzte erhaltene und bedeutende repräsentative Badeanlage aus der Zeit des Spätbarock in Deutschland. Es wurde von 1722 bis 1728 unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel errichtet. Der bekannte römische Bildhauer Pierre Étienne Monnot (1657–1733) schuf die prachtvolle Innenarchitektur aus marmornen Skulpturen und Wandreliefs mit Darstellungen aus den Metamorphosen des Ovid sowie Medaillons mit Porträtbüsten des Landgrafen Carl von Hessen-Kassel und seiner Ehefrau, der Landgräfin Marie Amalie von Kurland. Gebadet wurde darin nie, denn es war als reines Schauobjekt Bestandteil der fürstlichen Repräsentation. Bild: Marmorbad, Foto Arno Hensmanns, MHK

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.