Frauen im Widerstand 1933 - 1945

Am 8. Mai 2020 jährte sich zum 75. Mal der „Tag der Befreiung“ von der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Der militärischen Kapitulation Deutschlands und der Befreiung durch die Alliierten war ein aktiver vielseitiger Widerstand von Menschen in ganz Europa zur Seite gestellt. In diesem Widerstand waren zahlreiche Frauen organisiert. Oftmals unter Lebensgefahr kämpften sie für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, für internationale Solidarität und ein friedliches Zusammenleben der Völker. Das AddF und das Deutsch-Französische Forum Kassel haben zehn Frauen aus dem deutschen und französischen Widerstand in einer Ausstellung zusammengebracht, darunter die Kasselerin Nora Platiel und die französische Ethnologin Germaine Tillion. Viele dieser Porträts entstammen dem von Florence Hervé herausgegebenen Band Mit Mut und List. Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg, Köln 2020.

Öffnungszeiten: Einzelbesucher:innen in der Zeit von Mo - Do 8 bis 17 Uhr, Fr 8 bis 15 Uhr; falls es die Pandemieentwicklung zulässt ggf. Führungen für Kleingruppen möglich, aktuelle Informationen unter www.addf-kassel.de

 Aktuelle Informationen  auch auf der neuen  Website des Kasseler Frauenbündnisses: www.frauenbuendnis-kassel.de
 

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.