Inhalt anspringen

„What’s love got to do with it?“ – Feministisch-dekonstruierte Liebeslieder

Veranstaltungsinformationen

Links

Anhand von umgeschriebenen und somit neuinterpretierten Liebesliedern soll die romantische Liebe als
treibende Kraft patriarchaler Strukturen offengelegt und dekonstruiert werden. Diesen Versuch wagen Annika Rink (Gitarre / Gesang) und Eva Grommé (Gesang) in Zusammenarbeit mit feminism unlimited *kassel.
Lasst Euch an einem gemütlichen Abend mit uns entzaubern!
Eintritt: Soli-Beitrag

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...