Sterne des Ostens: 4. Kasseler Liederfestival | Frau Supertramp, Lebensmittelmüde, Basti Hamel, Nani

Beim 4. Kasseler Liederfestival gehen die Sterne des Ostens auf mit Frau Supertramp, Lebensmittelmüde, Basti Hamel, Nani.

➡️ Frau Supertramp: Frau Supertramp macht Lust auf Abenteuerreisen mit dem Bulli, Süden und das Meer, Whisky sowie kleine und große Lieben. Sie überzeugt mit deutschen Texten, netten Melodien zwischen Melancholie und freudiger Erwartung auf die schönen Dinge. 2012 begann Frau Supertramp mit ihrer Gitarre im Ruhrgebiet die Bars abzuklappern. Mittlerweile ist sie häufig in Begleitung ihrer Band an der Theke anzutreffen, aber auch solo funktionieren die Lieder. Eingängige Melodien, gepaart mit deutschen Texten und einer Prise Indie-Pop.

➡️ Lebensmittelmüde: Lebensmittelmüde hat sich straight aus der Mitte der Gesellschaft in die weite Welt begeben und dort viel Wunderbares, aber auch Verbesserungswürdiges vorgefunden. Nun versucht er, das, was er gefühlt, gesehen, gerochen und geschmeckt hat, in kompakte, unterhaltsame Einheiten namens Lieder zu verpacken. Musikalisch bewegt er sich irgendwo zwischen Oldschool-HipHop und Trap. Zunehmend macht sich auch die Liebe für das Flötenspiel in seinen minimalistischen Beats bemerkbar.

➡️ Basti Hamel: Totgesagte leben länger. Das gilt auch für Basti Hamel. Lange Zeit als Bassist bei Don't Call Me Junior und den nun nicht mehr existenten Louis On The Run unterwegs, findet er nun den Weg zurück zu seinen Wurzeln. Der Singer/ Songwriter aus Kassel tauscht den Bass gegen seine Gitarre und freut sich über gute Menschen, ärgert sich über bigotte Leute und das Ganze mit dem nötigen Humor.

➡️ Nani: Nani, das ist die 23-jährige Hanna Heitzer aus Kassel. Ursprünglich zum Studieren nach Kassel gekommen, wurde es ihr bald wichtiger, musikalische Erfahrungen zu sammeln. Normalerweise ist Nani seit einem Jahr als Teil der Band „Murder of Magpies“ unterwegs. Auch in verschiedenen anderen Konstellationen war sie bereits auf diversen Bühnen Kassels zu Gast. Jetzt spielt sie erstmals solo selbstgeschriebene Songs. Ihr Sound zeichnet sich durch minimalistische Indie-Gitarre und Gesang aus. In ihren Liedern, welche sowohl Englisch als auch Deutsch sind, schreibt Nani über ihre Vergangenheit und Menschen, die sie geprägt haben.

+++++
ℹ️ Beginn: 20 Uhr
ℹ️ Eintritt: 10 €
ℹ️ Reservierung möglich unter https://kulturfabrik-kassel.de oder per E-Mail: info@kulturfabrik-kassel.de
+++++

Eintrittspreis

10 €

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.