Inhalt anspringen

Keine Angst vor künstlichen Gelenken

Veranstaltungsinformationen

Links

Mittwoch, 26. Februar 2020, 17:00 Uhr, Festsaal
Eintritt frei

Vortrag von Prof. Dr. Benjamin Bücking, Chefarzt der Klinik für Orthopädie an den DRK-Kliniken Nordhessen
in der Reihe "Gesund im Alter"

Verschleißbedingte Beschwerden am Hüft- und Kniegelenk sind sehr häufig. Der Gelenkverschleiß, der Arthrose genannt wird, ist eine Volkskrankheit, der besonders ältere Menschen betrifft. Zur Behandlung stehen zunächst einige nicht-operative Therapieverfahren zur Auswahl. Diese reichen von der Krankengymnastik über Orthopädische Hilfsmittel bis hin zu modernen Spritzentherapie.
Falls ein vollständiger Gelenkverschleiß besteht, ist der Ersatz des betroffenen Gelenkes die beste Therapie. Die Behandlungsergebnisse sind größtenteils sehr gut. Nicht umsonst wird die Implantation einer Hüftprothese als Operation des Jahrhunderts angesehen. In den letzten Jahren hat sich die Medizin enorm weiterentwickelt. Heutzutage kommen bei der Implantation zumeist moderne minimal-invasive Techniken und spezielle Narkoseverfahren zum Einsatz. Ziel unserer Behandlung ist die Erhaltung der schmerzfreien Mobilität und damit auch der Lebensqualität der Patienten. Um dies auch im höheren Alter zu erreichen, behandeln wir die Patienten gemeinsam mit unseren Fachärzten für Altersmedizin.

Foto: © Prof. Dr. Benjamin Bücking

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...