Inhalt anspringen

Der kleine Prinz

Veranstaltungsinformationen

Links

Licht- und Schattenspiel mit beweglichen Scherenschnittfiguren Inszenierung vom „Theater der Dämmerung“

Die Inszenierung des Theaters der Dämmerung meißelt aus Antoine de Saint- Exupérys moderner märchenhafter Erzählung „Der kleine Prinz“ den kleinen Prinzen heraus. Die Essenz, die kostbare Kerngeschichte vom Leben dieses feinfühligen Menschenkindes wird freigelegt und sichtbar. Die gesamte Rahmenhandlung des Buches wie etwa die Notlandung des Erzählers in der Sahara entfällt.

Wir steigen im 8. Kapitel ein, das vom Leben des kleinen Prinzen auf seinem winzigen Planeten berichtet. Eine Rose mit vier Dornen verändert sein Leben. Er erfährt das Entzücken der Liebe und, da die Rose ihn mit ihrer Eitelkeit quält, auch bald den Schmerz. Verletzten Herzens verlässt der kleine Prinz schließlich seinen Planeten. Nun besucht er auf seinem Weg zur Erde sechs bewohnte Asteroiden: den Planeten des Königs, des Eitlen, des Säufers, des Geschäftsmannes, des Laternenanzünders und des Geographen. Diese sechs Archetypen verkörpert Friedrich Raad vor der Schattenbühne, während der zweite Spieler hinter der Bühne die Schattenfigur des kleinen Prinzen weiterhin mit Leben erfüllt.

Auf unserer Erde angekommen, durchquert der kleine Prinz die Wüste und findet schließlich einen Freund: einen Fuchs. Dieser offenbart ihm die Einzigartigkeit seiner Rose, und gibt ihm ein Geheimnis mit auf den Weg: „Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Man sieht nur mit dem Herzen gut.“

Der Stuttgarter Künstler Roland-Karl Metzger und der Hamburger Grafikdesigner Wanja Kilber haben die faszinierend atmosphärischen Bühnenbilder und ausdrucksstarken Scherenschnittfiguren entworfen und hergestellt und Friedrich Raad erweckt die Geschichte mit seiner Inszenierung zu neuem Leben.

Bild: © Theater der Dämmerung – Friedrich Raad

Eintrittspreis

9 €

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.