Inhalt anspringen

Sütterlin, Kurrent und Co. - Einführung in die Paläographie des 18. und 19. Jahrhunderts

Veranstaltungsinformationen

Weitere Termine

Links

Wer schon einmal die Handschriften seiner Groß- und Urgroßeltern entziffern wollte, wird oft an der "Deutschen Schrift" gescheitert sein. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein waren die meisten Schriftstücke mit der Hand geschrieben, und zwar in "Deutscher Kurrentschrift" oder "Sütterlinschrift". In den Archiven haben sich viele solcher Unterlagen erhalten. Die Bestände des Stadtarchivs Kassel und des Archivs des Landeswohlfahrtsverbandes bilden ein Fenster in die Vergangenheit, das einen Blick auf Alltag, Vergnügungen und außergewöhnliche Ereignisse unserer Vorfahren gewährt. Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse im Lesen alter Handschriften des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei wird auch erklärt, wie man Archive benutzen und selbstständig forschen kann. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Mit Dr. Stephan Schwenke, Leiter des Stadtarchivs und 
Dr. Dominik Motz, Landeswohlfahrtsverband Hessen, Fachbereich Archiv, Gedenkstätten, Historische Sammlungen Begrenzte Teilnehmerzahl.
Verbindliche Anmeldung über das Stadtarchiv:
    Tel.:0561 / 787 4050
    Mail: stadtarchiv@kassel.de Eine Kooperation von Stadtarchiv, Landeswohlfahrtsverband Hessen und Stadtmuseum 

Veranstaltungsort

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.