Konzertabend mit dem venezolanischen Gitarristen und Komponisten Ender Vielma

Die Amnesty-Gruppe aus Kassel lädt zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember zum Konzertabend mit dem venezolanischen Gitarristen und Komponisten Ender Vielma ein.

Zwischen 2007 und 2018 absolvierte Ender Vielma erfolgreich verschiedene Musikstudiengänge in Venezuela und Deutschland. Sein Werk „Huellas“ wird von internationalen Zupf- und Gitarrenorchestern aufgeführt und zuletzt gewann er mit „Danza Negra“ den ersten Preis beim Kompositionswettbewerb für Zupforchester Esch-sur-Alzette, Luxemburg.
Zurzeit unterrichtet Ender Vielma Gitarre an der Käerjenger Musekschoul (Luxemburg). In 2022 ist er u. a. als Gastdozent des Europäischen Zupforchesters „Il Forum Musicale“ tätig. Es erwartet Sie ein Gitarren-Soloprogramm mit klassischer Gitarrenmusik lateinamerikanischer Komponisten.
Bei der Veranstaltung wird es auch Gelegenheit geben, sich am traditionellen Amnesty-Briefmarathon zu beteiligen. Dabei kann man sich für Menschen in Not und Gefahr einsetzen, indem Briefe bzw. E-Mails an Regierungen geschrieben werden.

Der Eintritt ist frei. Die Amnesty-Gruppe aus Kassel ist aber für Spenden sehr dankbar.

Eintrittspreis

kostenlos

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.