Magnetic East: Flemming Borby (DK) + Support: Konzinn + Disco

Flemming Borby (DK): Der Däne BORBY (Flemming Borby) gilt seit langem als großes Songwriting-Talent im Genre Indiepop. Seit den 90ern ist er in der Szene aktiv, veröffentlichte mit seiner dänischen Band GREENE drei von der Kritik hochgelobte Alben, und trat mehrmals auf dem dänischen Roskilde Festival auf. Als Absolvent der Royal Academy of Music gründete er 2001 dann die Band LABRADOR, mit der er vier Alben und eine EP veröffentlichte und in Dänemark, Deutschland, Schweiz, Frankreich, UK, USA und Japan tourte. Seit 2015 konzentriert er sich auf sein Soloprojekt, und veröffentlicht jetzt sein viertes Album unter eigenem Namen.
„I've Been Waiting For You“ wurde 2020 und 2021 in Berlin unter dem Corona-Lockdown geschrieben und produziert. Der Gedanke des Albums war, Songs zu schreiben und zu kreieren, die in den Sound und Universum eines klassischen Easy Listening/ Dreampop-Albums passen wurde. Mit dem Ziel, ein ruhiges, nachdenkliches Album zu produzieren. Eher ein Abendalbum, als ein Morgenalbum, und mit der Konzeptidee, einen klassischen Pop-Orchesterklang zu erreichen. In den Arrangements wurden Bass, Schlagzeug, Klavier, Streicher, Englischhorn und Waldhorn für die instrumentale Grundausstattung gewählt. Die lyrischen Themen der acht Songs weisen in eine eher spirituelle horizonterweiternde Richtung. Themen über Einheit, Vergebung und dem Wachsen im Glauben.

Konzinn (Kassel): „Konzinn“, ein längst vergessenes Wort, beschreibt eine harmonische Zusammenfügung und genau das lebt Daniel in seinen Songs. Zwischen Freude, Wut und Trauer verschwimmen Welten wie Farben bei Kandinsky. Daniel verarbeitet persönliche Texte in seinen deutschsprachigen Songs und nimmt den Zuhörer in verschiedene Kapitel seines Lebens mit. Es ist eine Bergtour, die manchmal durch schlechte Sichtverhältnisse abgebrochen werden muss. Doch das bedeutet kein Aufgeben. Wir versuchen, unser Leben in Waage zu halten. Manchmal muss man schreien, um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Akustikmusik trifft auf Emo-, Hardcore- und Punkeinflüsse.

Magnetic East: Die beiden Szeneaktivisten Markus Raabe (This Is Anorak City Podcast, Freies Radio Kassel) und Bernd Kuchinke (DJ, Electric Romeo Records) starten mit MAGNETIC EAST eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Rückenwind der documenta. In lockerer Folge präsentieren und kuratieren sie Events mit Musik und Bands u. a. aus der Indiepop- und Indietronica-Szene.

Reservierung möglich unter www.kulturfabrik-kassel.de oder per E-Mail: info@kulturfabrik-kassel.de

Eintrittspreis

12 €

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.