Inhalt anspringen

Musée du Louvre – Frankreich, Paris

Veranstaltungsinformationen

Links

Vorlesung von Kunsthistorikerin Dr. Ellen Markgraf in der Reihe „Europäische Museen“

Der Louvre befindet sich in der ehemaligen Residenz der französischen Könige, dem Palais du Louvre. Damit hat das Gebäude eine lange Geschichte vorzuweisen und viele architektonische Veränderungen erlebt. Das Museum ist mit etwa zehn Millionen Besuchern im Jahr das meistbesuchte und – gemessen an der Ausstellungsfläche – das drittgrößte Museum der Welt. Der Ursprung der Sammlung geht auf das 14. Jahrhundert zurück. Damals begann der Herzog Jean de Berry, ein Bruder Karls V., Gemälde, Tapisserien und illuminierte Handschriften zu sammeln, von denen einige noch in der heutigen Ausstellung zu sehen sind. Der eigentliche Begründer der Sammlung ist aber König Franz I.(1515–1547), der als der erste große Sammler und Mäzen auf Frankreichs Thron gilt.

Grafik © Christian Topp, München

Eintrittspreis

5 €

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.