So­zia­le Ar­beit im Ge­spräch :: Wis­sen­schaft als*mit*für

Veranstaltungsinformationen

Weitere Termine

Links

Das Zusammenspiel von Wissenschaft und Praxis wird zumeist als ein recht eindimensionales Geschehen gedacht. Wissenschaftlich gewonnenes Wissen wird verständlich reformuliert und dann in einem gut arrangierten Transferprozess der Handlungspraxis zur verfügung gestellt. Mit Blick auf die Geschichte der Sozialen Arbeit an der Universität Kassel wird danach gefragt, ob nicht diese Bestimmung des Verhältnisses von Wissenschafts- und Handlungspraxis unzureichend ist. Erörtert wird auf der Veranstaltung, wie Theorie und Forschung als Praxis kommuniziert werden kann und welchen Beitrag Dialog, Kritik und Transformation haben, um Schnittstellen zwischen Handlungs- und Wissenschaftspraxis zu „bespielen“. Diskutiert und reflektiert wird damit auch, ob die gegenüber der Wissenschaft formulierte Vorhaltung der strukturellen Praxisferne erstens zutreffend ist.

Die Veranstaltung richtet sich an die Akteure der erziehungs- und sozialpädagogische Wissenschaftspraxis wie an die der Handlungspraxis der Sozialen Arbeit sowie an Studierende. Interessierte einer breiteren Öffentlichkeit sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung findet im Gießhaus und im Kulturzentrum Schlachthof statt.

Eintrittspreis

kostenlos