BERTOLT BRECHT - LEBEN UND WERK: AN DIE NACHGEBORENEN

Premiere.

Szenische Lesung. 
Bernd Hölscher, Valeska Weber: Schauspiel
Bernd P. R. Winter: Rezitator

Bertolt Brecht ist bekannt für seine scharfen Worte, die direkte Meinung über Krieg und Frieden, Bauern und Bonzen.

Hineingeboren im ausgehenden 19. Jh. in die Vorkriegszeit des ersten Weltkriegs konnte er sich einem Einsatz als Soldat fast bis zuletzt entziehen. Durch die Herrschaft der Nazis sah er sich gezwungen, Deutschland zu verlassen. Nach seiner Rückkehr wohnte er in Ostberlin und blieb in der DDR, nicht ohne zu erkennen, wie sich dort das Regime entwickelte. Er verstarb 1956; ob er wohl im Osten geblieben wäre? Geprägt von den politischen Ereignissen entstanden seine literarischen Werke als Gedichte, Lieder oder Theaterstücke.

Eintrittspreise: 17,- € | ermäßigt 15,- €
Anmeldung über: www.dock4.de/karten

Es gelten die aktuellen Regelungen der Landesregierung.
Bitte informieren Sie sich auf www.kassel.de und www.hessen.de

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.