Der Musikkritiker

Beifallslyrik & Nörgelpoesie
Eine musikliterarische Erektion von und mit Andreas K. Köthe

Seit vierzig Jahren Musiker, seit dreißig Komponist, seit zwanzig Performancekünstler und Kulturkritiker und seit fünf Schriftsteller. Andreas K. Köthe verlor währenddessen mehrmals seinen Führerschein aufgrund zu schnellen Fahrens, ein Karriere als Fußballspieler versaute er sich infolge zu vieler roter Karten wegen Meckerns und für seine Ex Freundinnen ist er ein Looser. Nach seiner erfolgreichen Camper Reading Tour 2022 und seinen Buchveröffentlichungen „Hauptsache Schiebedach“ und „Gefühlsarthrose“ widmet er sich mit seinem neuen Programm ganz seiner kreativen Kernkompetenz: Der messerscharfen Analyse musikalischer Sensationen und Totalschäden aus der Sicht eines Ingwer verschlingenden Kulturkritikers. Dabei präsentiert er eigene Konzertkritiken, seziert Songtexte und Musikerbiografien und visualisiert mit Performance- und Videokunst seine individuelle Sicht auf die schöpferische Gemengelage. Dazu gehört, das er kräftigt austeilt, aber auch elegant und mit feinfühliger Hingabe seine Protagonisten beschreibt. Und all das ganz im Sinne von Marcel Reich-Ranicki: „Die Beurteilung kreativer Energie darf man doch nicht davon abhängig machen, ob es dem Publikum gefällt.“

Ticketpreise ab 20.8, Ticketpreise bis 20.8

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.