Weitere Sonder-Impfaktionen in den Kasseler Stadtteilen

Bereits am kommenden Samstag, 7. August, finden in Kassel weitere Sonder-Impfaktionen in den Stadtteilen statt. Ohne vorherige Anmeldung können sich alle Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren dann kostenfrei in Nord-Holland und Wesertor mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen lassen.

Weiterhin sind kostenlose Impfungen ohne Termin auch im Kasseler Impfzentrum möglich.

„Durch die Impfungen ohne Termin im Impfzentrum Kassel kommen wir unserem Ziel, die Pandemie zu bekämpfen, ein gutes Stück näher. Allein gestern haben rund 200 Menschen diesen neuen und zusätzlichen Weg gewählt, um sich mit einer Impfung gegen das Corona-Virus zu schützen. Die Stadt Kassel wird darüber hinaus weiterhin niedrigschwellige Angebote in den Stadtteilen anbieten. So erhöhen wir die Chance, möglichst alle Bürgerinnen und Bürger zu erreichen“, erläutert Oberbürgermeister Christian Geselle. 

Kostenlose Impfung ohne Termin

In den Stadtteilen Nord-Holland und Wesertor wird am Samstag, 7. August, mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson von 9 bis 17 Uhr an folgenden Standorten geimpft:

  • Quartierservice Wesertor, Weserstraße 26
  • Jafka-Gemeinnützige Ges. f. Aus- und Fortbildung mbH, Hegelsbergstraße 24 A

 „Ob Sie sich im Impfzentrum mit einem mRNA-Impfstoff oder aber in einem der Stadtteile impfen lassen – dies entscheiden Sie ganz allein. Wichtig ist, dass Sie es tun. So können Sie sich selbst vor schweren Krankheitsverläufen schützen. Und Sie schützen die Menschen, die sich nicht impfen lassen können – etwa die Jüngsten unserer Stadtgesellschaft, die Kinder. Deswegen mein Appell: Lassen Sie sich jetzt impfen, bevor die 4. Welle stärker wird“, so Gesundheits- und Jugenddezernentin Ulrike Gote.

Bei den Impfaktionen in den Stadtteilen stehen mehrere hundert Impfdosen zur Verfügung. Vor Ort erfolgt die ärztliche Beratung und die Überwachung nach der Impfung. Bei dem Impfstoff von Johnson & Johnson besteht voller Impfschutz bereits zwei Wochen nach einem einmaligen Piks. 

Impfwillige sollten ihre Ausweispapiere bei sich haben, möglichst auch ihren gelben, internationalen Impfausweis. Sollte dieser nicht vorhanden sein, wird die Corona-Schutzimpfung durch eine Impfbescheinigung dokumentiert. Der QR-Code für den digitalen Impfnachweis kann nicht vor Ort ausgestellt werden. Er wird den geimpften Personen nachträglich per Post zugestellt. 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) grundsätzlich für Personen über 60 Jahren empfohlen. Aus dieser Empfehlung folgt jedoch nicht, dass eine Impfung für Personen unter 60 Jahren ausgeschlossen ist. Nach ärztlicher Aufklärung und individueller Risikoabwägung ist daher eine Impfung mit dem Johnson & Johnson-Impfstoff für Personen ab dem 18. Lebensjahr möglich. 

Ohne Termin ins Impfzentrum

Das Impfzentrum Kassel in der Großsporthalle am Auepark bietet weiterhin für alle Bürgerinnen und Bürger Erstimpfungen gegen das Corona-Virus ohne Registrierungs- und Terminierungsverfahren an. Diese Möglichkeit besteht auch für Menschen, die nicht in Kassel wohnen. Es gilt dann: Alle Hessinnen und Hessen können ein hessisches Impfzentrum ihrer Wahl besuchen, um sich gegen das Corona-Virus mit einer Impfung zu schützen. Das Wohnortprinzip gilt also nicht mehr. Die Zweitimpfung erfolgt ebenfalls in dem jeweils gewählten Impfzentrum.

Eltern, die ihre Kinder ab dem Alter von 12 Jahren impfen lassen möchten, können sich zwecks Terminvergabe, Rückfragen und auch ärztlicher Beratung an die Impfplanung der Stadt unter 0561 787 9191 wenden.

Auch im Impfzentrum müssen die Impfwilligen nur ein Ausweisdokument wie etwa den Personalausweis vorlegen und, falls vorhanden, die Krankenkassenkarte und den Impfausweis mitbringen. Als Impfstoffe im Impfzentrum Kassel stehen die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna zur Verfügung.

Bereits vereinbarte Termine behalten ihre Gültigkeit. Stornierungen oder aber Terminverschiebungen sind telefonisch direkt im Impfzentrum Kassel unter 0561 7879191 möglich. Eine Vorverlegung des Zweit-Impftermins ist nicht möglich.

Aktuelle Informationen zu Corona-Schutzimpfungen auf  www.kassel.de/impfen (Öffnet in einem neuen Tab). Dort sind auch Informationen in vielen verschiedenen Sprachen bereitgestellt.