Inhalt anspringen

Positiver Coronatest einer Schülerin des Goethe-Gymnasiums

Am Goethe-Gymnasium Kassel ist ein Fall einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufgetreten. Um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen, hat die Stadt Kassel umgehend Maßnahmen ergriffen. Die vollständige Schließung der Schule ist nicht notwendig.

Für die ermittelten Kontaktpersonen der Jugendlichen wurde vom Gesundheitsamt Region Kassel eine Quarantäne angeordnet. Sämtliche Kontaktpersonen werden am Donnerstag, 10. September, getestet.

Übersicht der bestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19
Übersicht der bestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19, verursacht durch den Erreger SARS-CoV-2 aus der Familie der Coronaviren, im Bereich des Gesundheitsamts Region Kassel (Stand: Mittwoch, 9. September, 12.30 Uhr, Vergleich zum Vortag):

Stadt Kassel: 16 (-5) aktuell Infizierte, 541 (-2) gemeldete Fälle insgesamt,
Landkreis Kassel: 15 (0) aktuell Infizierte, 533 (+6) gemeldete Fälle insgesamt.

Korrektur: 4 der am Dienstag neu berichteten Fälle für die Stadt Kassel gehören zum Landkreis Kassel und wurden entsprechend neu zugeordnet.

Die vom Land Hessen bestätigte 7-Tage-Inzidenz (alle bestätigten Fälle der vorangegangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner) lag in der Stadt Kassel am Mittwoch, 9. September, bei 6,9. Damit befindet sich die Stadt Kassel weiterhin in der ersten Stufe des Eskalationskonzeptes des Landes Hessen, wonach ein Routinebetrieb sowie allgemein planende und vorbereitende Maßnahmen vorgesehen sind.

Keine infizierte Person befindet sich im Krankenhaus. Alle anderen befinden sich, ebenso wie die Kontaktpersonen, in häuslicher Isolation.

Aktuelle Informationen gibt es fortlaufend auf www.kassel.de/corona.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...